Kein Geld ausgeben: kostenlose Proben


Die Marketingstrategie der Produktproben ist mit aller Wahrscheinlichkeit ebenso alt wie der Handel selbst. Denn nichts dürfte auch in alten Zeiten für einen Obsthändler beispielsweise einfacher gewesen sein, als auf dem Markt einer skeptischen Kundin zum Probieren ein Stück der kritisch beäugten Frucht anzubieten. Und falls Geschmack, frische und Preis überzeugen können, so wird sich die Frau mit Sicherheit zu einem Kauf entscheiden, womöglich gibt sie den Tipp an ihre Schwägerin weiter, welche wiederum einkauft und schon nach kurzer Zeit hat sich das Anschneiden der Probefrucht mehr als bezahlt gemacht. In heutigen Zeiten hat sich das grundlegende Prinzip zwar nicht geändert, wohl aber die Strategie und Ausbreitung. Denn in Zeiten der Rezessionsangst und Benzinknappheit sehen immer mehr Menschen ängstlicher auf ihr Geld und sind immer weniger dazu bereit, etwas davon auszugeben, wenn es nicht auch anders geht.

Diese Denkweise kommt Unternehmen zu Gute, die sich gerade auf die kostenloses spezialisiert haben. Dabei handelt es sich nicht mehr um die Firmen, welche die Proben herstellen und verteilen, sondern um Betreiber von Homepages, welche die kostenlosen Angebote diverser Firmen sammeln und quasi als Vermittler zwischen diesen und den Verbrauchern stehen. Auf diese Art und Weise muss sich ein Interessent nicht mühevoll bei den einzelnen Firmen nach gratis Angeboten umsehen, sondern kann direkt eine einzige Anlaufstelle nutzen. Dort findet er nach Themen geordnet Gratisproben diverser Firmen und natürlich auch aus den unterschiedlichsten Bereichen. Diese reichen von Lebensmitteln, Büroartikeln, Tierbedarf und Haushaltswaren über Kosmetik, Unterhaltungselektronik, Bücher und Zeitschriften bis hin zu freien SMS, gratis Homepages und kostenloser Software.