Uhrenbeweger – ein Überblick


Sie haben sich gerade erst eine richtig teure Uhr gekauft und Ihnen wurde vom Verkäufer empfohlen einen Uhrenbeweger dazu zu nehmen? Kommt oft vor und den meisten von uns ist dann nicht einmal klar was ein Uhrenbeweger überhaupt ist und wozu man diesen braucht. Diese Fragen versuche ich hier zu lösen.

Zuallererst: Uhrenbeweger benötigt man nur bei Automatik Uhren. Einfach ausgedrückt besitzen diese Uhren eine Feder, die die Spannung verliert wenn die Uhren nicht bewegt werden. Dadurch ist es möglich dass die Uhr ihre Passgenauigkeit verliert und stehen bleibt. Und nichts ist ärgerlicher als das hantieren an einer Uhr die drei Wochen nicht getragen wurde, nur um den Kalender und die Uhrzeit neu einzustellen

Die Funktion eines Uhrenbewegers ist recht einfach erklärt. Die Uhr wird auf einen Elektromotor geschnallt der diese dann die ganze Zeit über bewegt. Die verhindert, dass die Uhr ihre Spannung verliert. Uhrenbeweger gibt es in verschiedenen Größen (eine, zwei, drei oder gar fünf Uhren haben darin Platz) und Ausführungen. Für mich eines der Kriterien beim Kauf ist, dass der Uhrenbeweger über ein Netzteil geladen wird und nicht per Batterie. Denn oft bemerkt man erst recht spät dass die Batterie leer ist.

In den verschiedenen Geschäften werden dann immer recht teure Modelle empfohlen, doch es ist meiner Meinung nach nicht wirklich nötig sich einen dermaßen teuren Uhrenbeweger zuzulegen.  Natürlich sehen die Luxusmodelle sehr gut aus und eigenen sich oft auch als Zierde für das Schlafzimmer, doch die grundlegenden Funktionen erfüllt auch ein günstiger Uhrenbeweger.

Günstige Uhrenbeweger

Die günstigsten Uhrenbeweger bekommt man wohl auf Amazon oder in den verschiedenen Elektronikmärkten. Für die Designliebhaber unter Ihnen kann ich außerdem Rothenschild Uhrenbeweger oder Modalo Uhrenbeweger empfehlen. Diese sind zwar um einiges teurer als nötig, sehen aber einfach wunderbar aus. Vor allem mit einigen schönen Uhren darin machen diese oft einen richtig edlen Eindruck eignen sich hervorragend als Zierde im Wohn- oder Schlafzimmer.

Aber wie auch immer, bevor man sich einen Uhrenbeweger kauft sollte man sich auf jedenfall darüber informieren ob man das Gerät auch wirklich benötigt, denn unnötig Geld verschwenden will sicher keiner von uns.