Sonnenenergie als Chance zur Unabhängigkeit


Die Sonne ist mittlerweile zu einer der wichtigsten Energiequellen geworden. Vollkommen kostenlos, umweltschonend und unendlich verfügbar, ermöglicht die Sonne dem Menschen Strom zu produzieren. Auf immer mehr Hausdächern befinden sich besonders in südlicher Richtung Photovoltaikanlagen, die für den Hausbesitzer einen ganz besonderen Nutzen haben. Nicht nur das reine Gewinnen von Energie ist von Bedeutung, sondern auch die Einspeisevergütung, welche der Hausbesitzer erhält. Diese Vergütung richtet sich in der Höhe nach Art der Anlage bzw. nach der Leistungsfähigkeit. Kleine Anlagen mit einer Leistung von max. 30 KW werden zurzeit mit 28,74 Cent/KWh vergütet. Dies heißt, dass pro erzeugter Kilowattstunde dieser Betrag gezahlt wird. Größere Anlagen werden teilweise nur noch mit 24,17 Cent/KWh vergütet, dort kompensiert allerdings die Fläche bzw. Leistung diesen Verlust.

Da die Preise für Photovoltaikanlagen in den letzten Jahren stark gesunken sind, ist die Photovoltaik Einspeisevergütung auch noch heute sehr interessant, auch wenn sie im Jahr 2011 um 13 % gekürzt wurde. Eine solche Anlage bietet dem Hausbesitzer eine gewisse Absicherung und finanzielle Sicherheit. Da die Vergütungen auf 20 Jahre festgeschrieben sind, ist auch in den Folgejahren nicht mit einer Verringerung der Einnahmen zu rechnen. Und so wird sich auch jetzt noch die Anschaffung einer solchen Anlage lohnen und Sicherheit für die Zukunft bieten.