Was ist eigentlich ein Treppenlift?


Zwar hört man überall von ihm, doch nur wenige Menschen wissen, was einen Treppenlift tatsächlich ausmacht. Viele Statistiken beweisen, dass es immer mehr Käufer von Treppenliften gibt, aber ebenso viele Statistiken bezeugen, dass viele Käufer uninformiert einen Treppenlift erwerben und daher mehr Geld bezahlen als sie es eigentlich tun müssten.
Doch kommen wir zu der Frage, was einen Treppenlift ausmacht. Vor allem dient ein Treppenlift als Mobilitätshilfe im Alltag, was bedeutet, dass ein Mensch mit körperlicher Behinderung dank eines Treppenliftes die Möglichkeit besitzt, sein vorheriges Leben auf genau die gleiche Art und Weise weiterhin leben zu können, ohne aufgrund seiner Behinderung Einbußen in der Lebensqualität hinnehmen zu müssen.
Ein Treppenlift wird fest im Treppenhaus installiert, was bedeutet, dass im Treppenhaus auch genügend Platz für einen solchen vorhanden sein sollte, damit keine unnötigen Kosten entstehen, nachdem man das Modell gekauft hat und feststellt, dass dieses für das Treppenhaus überhaupt nicht geeignet ist. Neben den Kosten für das Treppenliftmodell spielen aber auch die Einbaukosten eine wesentliche Rolle. Diese variieren, je nachdem, wie man den Treppenlift montiert. Manche Treppenlifte lassen sich am Treppengeländer montieren, für andere wiederum müssen eigens Laufschienen angefertigt werden, was Kosten verursacht, die man als Käufer des Treppenlifts zu tragen hat.
Ein Treppenlift dient im Wesentlichen also zum Transport von Personen in ein anderes Stockwerk, wenn kein Platz für einen Aufzug zur Verfügung steht, wie es bei üblichen Wohnimmobilien in der Regel der Fall ist. Doch auch Einkäufe und manchmal sogar kleinere Möbelstücke können problemlos mittels des Treppenlifts transportiert werden, sofern sie fest am Gerät fixiert wurden.
Egal also, wie man sich entscheidet: sofern wirklich Bedarf vorliegt, kann man mit einem Treppenlift nicht viel falsch machen. Dennoch sollte man sich vorher gründlichst über Finanzierungstücken und einen späteren Wiederverkauf informieren, um nicht auf unnötigen Kosten sitzen zu bleiben.