Gute Unterhaltungsshow


Nicht oft gibt es im Fernsehen Unterhaltungssendungen, bei denen man auch viel zu lachen hat. Eine dieser Sendungen ist
die Quizshow 5 gegen Jauch mit Günther Jauch als Kandidaten gegen fünf andere Mitstreiter sowie Oliver Pocher als Moderatoren.

In einem Frage-Duell muss Günther Jauch dabei gegen ein 5-köpfiges Kandidatenteam antreten. Dieses Team und Günther Jauch müssen nacheinander dieselben Fragen beantworten, wobei die Gruppe sich untereinander beraten darf, während Günther Jauch allein antritt. Um die Lösung der Gegner, die die Frage zuerst beantworten dürfen, nicht mit zu bekommen, werden Günther Jauch Kopfhörer mit „ohrenbetäubender“ Musik sowie eine dunkle Brille aufgesetzt.

Insgesamt müssen 12 Fragen mit je vier Antwortmöglichkeiten beantwortet werden. Dabei erhöhen sich von Runde zu Runde die Schwierigkeit der Fragen wie auch die Gewinnstufen. Der mögliche Gesamtgewinn beträgt 300.000 Euro. Das Team wie auch Jauch können abgewandelte Telefonjoker nutzen. Bei diesen fragt Oliver Pocher das Publikum, ob sie jemanden kennen, der die Antwort wissen könnte. Diese Person wird dann einfach angerufen. Während die Kandidaten für sich spielen, kommt der erspielte Gewinn von Günter Jauch immer einem wohltätigen Zweck zugute.

Bei der letzten „Alles-oder-nichts-Frage“ setzen die Kanidaten und Günther Jauch jeweils eine beliebige Summe, um die sie in der letzten entscheidenen Runde spielen. Wer dann nach Beantwortung dieser Frage mehr Geld auf dem Spielkonto hat, hat die Gewinnsumme auch tatsächlich sicher und gilt als Sieger. Der oder die Gegner gehen dagegen komplett leer aus.

Natürlich steht und fällt so eine Sendung auch mit den Kandidaten, die antreten. Doch allein der Kandidat Günther Jauch und Moderator Oliver Pocher sind Garanten für gute Unterhaltung. Zugleich kann man, wenn man möchte, bei den Fragen mitraten.