Eine bekannte Biografie und ihr Ghostwriter


Die Biografie ist ein beliebtes Sujet auf dem Buchmarkt und wird von vielen gerne gekauft und gelesen. Vor allem die Biografie eines Prominenten. Und wer hat es nicht schon lange heimlich geahnt, dass so manch ein Bestseller von einem Ghostwriter geschrieben wurde und nicht etwa von dem auf dem Cover genannten Autor. Wenn Prominente ihre Biografie schreiben, dann greifen sie meist auf erfahrene und fremde Hilfe zurück. Das sind die Ghostwriter, deren Namen heute nicht mehr unbekannt sind. Und gerade das Thema Biografie ist eine der Paradestücke der Geisterschreiber. So hat es sich in letzter Zeit durchgesetzt, dass sich auf der Biografie einer bekannten Persönlichkeit auch dessen Ghostwriter zu erkennen gibt. Meist durch den Zusatz „…mit Name des Ghostwriters“. Wer als guter Geist des Schreibens lieber nicht genannt werden will, der wird zumindest in der Danksagung der Biografie lobend erwähnt. Das ist mittlerweile Gang und Gäbe. So hat auch Dieter Bohlen beim Schreiben seiner Biografie auf einen Ghostwriter zurückgegriffen. In diesem Fall war es die Bild-Kolumnistin Katja Kessler.

Nicht nur Promis haben viel zu erzählen. Auch ganz normale Menschen, wie Sie und ich können ihre Biografie schreiben (lassen) und auf die Hilfe der Ghostwriter setzen. Denn sie sind Profis auf diesem Gebiet. Manch einer weiß ja gar nicht, wo er anfangen soll, denn es gibt weiß Gott einfacheres, als eine Biografie zu schreiben und dann auch noch in ein Buch zu fassen, das gerne gelesen wird. In solchen Fällen greift man auf Ghostwriter zurück, die dieses Handwerk beherrschen und genau wissen, wie man die Inhalte einer Biografie zusammenhängend nachvollziehbar und spannende sowie interessant zugleich schreibt. Ghostwriter lassen die Erlebnisse erzählen, kombinieren dies mit Recherchen, Tagebüchern und Bildern, interviewen Zeitzeugen und fertigen daraus eine perfekte Biografie. Den roten Faden verlieren sie dabei nicht. Ghostwriter sind auch und gerade dazu da, die Texte der Biografie so zu formulieren, dass es aussieht, als hätte der Erzähler sie selbst verfasst.