Frühstück entscheidend für den Start in den Tag


Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages, da sind sich Wissenschaftler und Ärzte seit vielen Jahren einig. Das Frühstück gibt uns die nötige Energie für einen gelungenen Start in den Tag. Sie werden es sicherlich kennen, fällt das Frühstück, aus welchen Gründen auch immer, aus oder wird hektisch und nahezu schon im Gehen eingenommen, so kann es durchaus sein, dass das innere Gleichgewicht aus dem Ruder läuft. Viele Menschen sind gereizt und kommen nicht wirklich in Fahrt, wir sind also in der Regel ohne ein ausgewogenes Frühstück nicht in der Lage, wirkliche Höchstleistungen zu erbringen. Nun kenne Sie bestimmt auch alle die Richtlinien und Tipps, die es von den Experten immer wieder für ein gesundes und ausgewogenes Frühstück gibt

So sieht das optimale Frühstück aus

Um einen optimalen Start in den Tag zu haben, ist ein ausgewogenes und gesundes Frühstück unabdingbar. Zu einem solchen gehören neben Vollkornprodukten auch Vitamine. Hier eignen sich aufgrund ihres hohen Gehaltes an Vitamin C vor allem Grapefruits, Orangen und Kiwis. Diese lassen sich auch gut mit einem Müsli kombinieren oder als Saft. Das Vitamin C ist ein wichtiger Faktor für unsere Fähigkeit, uns gut konzentrieren zu können. Sie sollten sich aber vor allem auch ausreichend Zeit für ein ausgiebiges Frühstück nehmen. Sie werden sicher auch das ausgedehnte und ruhige Frühstück am Wochenende genießen. Auch wenn es schwierig ist, nehmen Sie sich die Zeit, stehen Sie lieber eine viertel Stunde früher auf, um in Ruhe essen zu können.

Was Sie unbedingt vermeiden sollten

Für manch einen besteht Frühstück nur aus Kaffee, die langläufige Meinung, dass Kaffee wach machen würde, ist überholt. Vermeiden Sie also möglichst einen übermäßigen Koffeingenuss, vermeiden Sie Stress und Hektik beim Frühstück und vor allem übermäßiges Cholesterin. Fette Brotaufstriche sind ebenso ungesund wie zu süße Brotaufstriche. Essen Sie, wonach Ihnen ist, aber nur in Maßen.