Haus bauen mit viel Eigenleistung


Der Bau von einem Haus ist schon eine gewagte Sache in der heutigen Zeit. Ein Problem für viele stellt die Finanzierung des Hausbaus dar, wobei mit viel Eigenleistung der Kredit gar nicht mal so hoch sein muss. Allerdings muss, wenn nicht schon vorhanden auf jeden Fall das Grundstück erworben werden, was in der heutigen Zeit bedeutet, dass man Notarkosten und Grunderwerbssteuer in einer beachtlichen Höhe zahlen muss. Die Zinsen für einen Hauskredit sind erfreulicherweise dank der Euro- und Schuldenkrise noch immer sehr niedrig, woran sich auch 2013 nicht sehr viel ändern wird. Denn die Schuldenländer Griechenland, Spanien und Italien sowie Irland werden vermutlich 2013 nicht aus den tief Roten Zahlen herauskommen.
Kredite weiterhin günstig dank Leitzins
Die Zahl der Arbeitslosen hat in diesen Ländern bereits gigantische Ausmaße erreicht. Deutschland ist und bleibt eine Oase, in der man immer noch gut leben und auch einen Kredit nach dem anderen aufnehmen kann, wenn man das möchte. So jedenfalls hat es den Anschein, allerdings wird das Ganze doch recht stark kontrolliert durch die Schufa, deren Kunden die Banken sind und die sich nach der Bonität ihrer Kreditinteressenten erkundigen. Bei einem Hausbau ist es dabei nicht selten, dass der Kredit nachträglich noch einmal erhöht wird. Dann nämlich, wenn die Kalkulation nicht stimmte bzw. der Bauherr viele der Eigenleistungen, die er eigentlich erbringen wollte, doch nicht erbracht hat. Dank der Eigenleistungen beim Hausbau kann man jedoch jede Menge Geld sparen. Was in diesem Bezug möglich ist und was dabei beachtet werden muss, das erfährt man auf der Webseite http://www.hausbau-infoblog.de