Mission Leben


Das diakonische Projekt Mission Leben bietet Menschen in bedrängenden Lebenslagen effektive Unterstützung an. Das allgemein dienliche Projekt engagiert sich auf der Basis christlicher Grundsätze in den Leistungsbereichen
Wohnen und Pflegen im Alter,
Nicht stationäre Unterstützung, Hilfen für: Menschen mit Behinderungen,
Menschen in sozialen Notlagen,
Kinder und Jugendliche und der Beruflichen Bildung.

Das sind wir: Porträt von Mission Leben

Mitten unter Sozialstaat, Markt und Kirche folgt Mission Leben dem christlichen Gebot der Nächstenliebe. Verschiedene Tochtergesellschaften enthält das gemeinnützige Unternehmen. Sie bieten ihre Tätigkeit für die Menschen in insgesamt sieben unterschiedlichen Leistungsbereichen an:
Wohnen und Pflegen im Alter,
Nicht stationäre Betreuung,
Hilfen für Menschen in sozialen Krisen,
Hilfen für Menschen mit Behinderungen,
Hilfen für Kinder und Jugendliche,
Schulen für Altenpflege und Heilerziehungspflege und
das Institut für Fort- und Weiterbildung.

Die Dienstleistungen von Mission Leben haben zum Ziel, Menschen ein Leben in größtmöglicher Selbstbestimmung, Geborgenheit und Würde zu ermöglichen. Mission Leben ist ein Projekt der Stiftung Innere Mission Darmstadt. Mitglieder im Diakonischen Werk und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau sind beide zugeordnet.

Rund 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in 27 verschiedenartigen Einrichtungen an 17 Außenstellen in Hessen und Rheinland-Pfalz. Stationär und nicht stationär werden von uns im Jahr rund 5.600 Menschen beaufsichtigt. Unsere Aus- und Weiterbildungsstätten visitieren rund 900 Menschen im Jahr.

Wohnen und Pflegen im Alter:

Die Altenhilfe offeriert mit mehr als 1.300 Plätzen in 13 Einrichtungen als größter Bereich von Mission Leben ein extensives Angebot in der Altenpflege mit dem Schwerpunkt Pflegeheime. Qualität und Hilfeleistungen werden konsequent bedarfsorientiert weiterentwickelt. Das besondere Engagement für eine angenehme Ess- und Speisenkultur mit einem differenzierten Ernährungsangebot ist ein Beispiel dafür. Alten Menschen, die an Demenz erkrankt sind, gewährt Mission Leben Fürsorge und eine warmherzige, individuelle Unterstützung.

Ambulante Hilfestellung

Seit Mai 2011 ist die Mission Leben in einem neuen Bereich aktiv: den ambulanten Pflegediensten. Unseren ersten Standort haben wir in Langen, wo wir den ambulanten Pflegedienst Sonnenschein übernommen haben. Kurz – und mittelfristig ist der Ausbau von weiteren Pflegediensten beabsichtigt.

Hilfen für Menschen in sozialen Krisen

In sechs Institutionen in drei Städten unterstützt Mission Leben über 2.000 Hilfesuchende, die mit besonderen sozialen Problemen an gesellschaftlichen Randlagen zu kämpfen haben. Wohnheime, teilstationäre Unterstützung, alltagspraktische Beratung und Straßensozialarbeit gehören zum Angebot.

Hilfen für Kinder und Jugendliche:

Rund 400 jungen Menschen innerhalb und außerhalb ihrer Familien hilft das Butzbacher Kinder- und Jugendhilfezentrum „Haus Waldfrieden“ dabei, trotz schwieriger Ausgangslage in eine selbstständige Lebensführung zu finden. Vorsorglicher Arbeit kommt in diesem Segment eine besonders große Relevanz zu. Die Sozialpädagogische Familienhilfe hilft etwa 45 Familien bei der Bewältigung ihres Alltags.

Hilfen für Menschen mit Behinderungen:

Rund 150 Menschen mit geistiger Behinderung leben und arbeiten in der Aumühle in Darmstadt-Wixhausen. So weit wie möglich bestimmen sie ihren Alltag selbst. Wohnformen mit einem hohen Grad an Selbständigkeit und Unterstützung bei Bedarf gibt es auch neben einer stationären Betreuung. Knapp 150 Arbeitsplätze in der hauseigenen Werkstatt und der Wäscherei erlauben eine geregelte Beschäftigung.

Berufliche Ausbildung:

In der Mission Leben – Lernen GmbH haben sich die Mission Leben, die Nieder-Ramstädter Diakonie und der Evangelische Verein für Innere Mission in Nassau zu einem Träger für Aus-, Fort- und Weiterbildung zusammengeschlossen. In Darmstadt, Groß-Gerau und Wiesbaden bietet Mission Leben – Lernen Ausbildungsgänge im Bereich Altenpflege an. Die Fachschule für Sozialwirtschaft mit der Fachrichtung Heilerziehungspflege befindet sich in Darmstadt. Knapp 270 Auszubildende bereiten sich in diesen Schulen auf die komplexen Erfordernisse in pflegerischen Berufen vor. Das hauseigene Institut für Fort- und Weiterbildung gewährleistet anforderungsgerechte Weiterbildungsangebote.