HEH Southampton mit Flybe krisensicher?


HEH (Hamburger Emissionshaus) wurde anno 2006 als Emittent geschlossener Fonds in Hamburg etabliert. Der Kern liegt auf Schiffs- und Flugzeugfonds, die bis jetzt ein Projektbetrag von rund 220 Millionen EUR eingebracht haben. Gegenwärtig wurden 15 dahingehender Konzepte emittiert. Obwohl sich alle Flugzeugfonds wie erwartet entwickelt haben, war der Verlauf bei Schiffssachwertbeteiligungen zum Teil nicht befriedigend. HEH Southampton kann nachkommende Kennzahlen bieten:

  1. Alle 14 bis Ende 2011 aufgelegten Vorläuferfonds des HEH Southampton überzeugen mit vorgezogenen Auszahlungen und einer größeren Liquidität als vorgesehen.
  2. Der Leasingnehmer tilgt den für die Ausschüttungen angedachten bestimmten Teil der Leasingraten vollständig in EUR.
  3. Langfristiger Mietvertrag für 10 Jahre mit Flybe, Europas bekanntester Regionalfluglinie für HEH Southampton.
  4. Der Regionalflugzeugsektor hat sich mit Zuwachsraten von rund 10 % jährlich in den letzten 40 Jahren als außergewöhnlich wachstumsfest und krisensicher erwiesen.
  5. HEH Southampton kalkuliert mit einer vollumfänglichen Tilgung der gesamten Mittelaufnahme im Verlauf des 10-jährigen Erstleasingvertrages.
  6. HEH Southampton ist eine Kapitalanlage in einen zeitgemäßen Regionaljet für 88 Reisende vom Typ Embraer E175 STD.

Umfassende Fakten zu HEH Southampton finden Sie auf autarken Plattformen.

 

HEH Southampton immer mehr Nachfrage nach Regionalflugverkehr?

Um die Preiskalkulation aufrechterhalten zu können, geht die Tendenz zu größeren Regionalflugzeugen mit 60 bis 99 Sitzen, die verhältnismäßig günstige Betriebsunkosten verursachen und folglich nach wie vor konkurrenzfähig zu sein. Unbeeindruckt gegenüber Luftfahrtnotlagen wird für die anstehenden 20 Jahre sozusagen eine Verdreifachung der Flotte auf 6.800 Einheiten angenommen. Ein Auslöser dafür ist gewiss, dass ein zunehmendes Kostenbewusstsein der Fluggäste in Krisenperioden zu einer Verschiebung vom Linien- zum Regionalflugverkehr führt.

HEH Southampton mit Flybe zum Gewinn

Eine Partizipation an dem Fonds „HEH Southampton“ ermöglicht Anlegern die Option, sich an einem modernen Regionaljet des Typs Embraer E175 STD teilzuhaben, der von der größten Regionalluftverkehrsgesellschaft in Europa, Flybe, benutzt wird. Der preiswerte Anschaffungspreis als ebenso die ökonomischen Vorteile des Fliegers ermöglichen eine gefragte Kapitalanlage. Dieses moderne Regionalflugzeug hat eine Kapazität für 88 Fluggäste. Eine der größten Wirtschaftsauskunftskanzlei weltweit, Dun & Bradstreet, benotet die Liquidität Flybes aktuell mit der Note „Minimal Risk“.