Whirlpool winterfest machen in wenigen Schritten


Auch wenn man in einem Whirlpool, wie man ihn auf http://www.whirlshop.ch/whirlpools/

kaufen kann, auch im Winter nutzen kann, sollte man darauf achten, dass das Wasser im Pool nicht gefriert. Dies kann nämlich zu Frostschäden an der Ummantelung führen und auch die Technik kann Schaden nehmen. Wer seinen Whirlpool winterfest machen möchten, was keine Nutzung über mindestens sechs Wochen hinweg bedeutet, sollte man das Wasser ablassen. Dies gilt auch, wenn es niemanden gibt, der einmal pro Woche nach dem Rechten sehen kann, wo sich mit der Thematik auskennt, beispielsweise wenn man in den Urlaub fährt. Einem Fremden, Unkundigen in Sachen Whirlpool sollte man dessen Pflege nicht überlassen. Wichtig ist nach dem Ablassen des Wassers auch, dass man den gesamten Whirlpool gründlich reinigt. Bakterien haben so keine Chance sich festzusetzen und zu vermehren, was dann in der neuen Whirlpoolsaison problematisch werden könnte. Eine sehr wichtige Sache ist die Whirlpool-Abdeckung. Diese sollte man beim Winterfestmachen des Whirlpools sehr gut befestigen. Am besten zurrt man das Ganze fest, weil es auch im Winter kommen kann, dass die Abdeckung Gefahr läuft durch heftigen Wind (Schneesturm zum Beispiel) davon geweht zu werden. Wenn man den Whirlpool nach einiger Zeit, nach dem Winter, wieder in Betrieb nimmt, muss man den Whirlpool natürlich wieder bis zur Oberkante auffüllen. Darüber, dass dies einiges an Geld kostet, darüber sollte man sich schon im Vorfeld im Klaren sein. Was man im Sommer und im Herbst auch immer nach dem Benutzen drauf tun sollte auf dem Whirlpool ist die Abdeckhaube, die nicht nur vor Forstschäden, sondern auch vor Blättern schützt.