Ein Beispiel für Multi Signal Search: Suchmaschinenoptimierung durch Videos


Viele Unternehmen nutzen heute bereits die sozialen Netzwerke für sich und haben für sich beispielsweise ein eigenes Facebook-Profil angelegt. Dieses gilt es mit Neuigkeiten, Bildern Links aber z.B. auch mit Videos zu füllen. Das Videoportal YouTube ist dabei besonders für Unternehmen als SEO Optimierungskanal interessant. Pro Minute werden circa sechzig Stunden Videomaterial auf diesem Portal hochgeladen – also ein Kanal mit Potential.

YouTube funktioniert ganz einfach, bereits mit jedem Mittelklassehandy lassen sich kurze Filme aufnehmen und einfach ins Netz laden. Versehen mit einem Titel und einer kurzen Beschreibung wird dies im Internet eingestellt. Doch wie findet man die kleinen Videos dann? Die Suchmaschinen, wie Google oder Bing, können Bilder, Musik sowie gesprochenen Text nicht auslesen. Folglich sollten hinter den einzelnen Videos Informationen zu dem jeweiligen Film hinterlegt werden. Diese Informationen bringen einen echten Mehrwert. Angereichert mit wichtigen Keywords können diese für Suchmaschinen optimiert werden.

Je genauer z.B. die VSEO diese Keywords formulieren, umso weiter vorn erscheinen die Videos bei den Suchergebnissen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Videos auch auf anderen Seiten verlinkt werden. Videos oder kurze Filmchen auf welche oft verlinkt wird, drängen sich ebenso an die ersten Stellen der Datenbankabfragen.

Bei Videos ist der Verlinkungsgrad relativ einfach herzustellen – so jedenfalls die Erfahrung der SEO Agentur in Dresden. Noch einfacher ist es im privaten Bereich, denn lustige oder spannende Videos werden von Personen einfach via Facebook weiter empfohlen. Monatlich gibt es dann so genannte You Tube Charts, wo die beliebtesten You Tube Videos gekrönt werden. Wichtig bleibt aber auch hier die Qualität. Erst eine Analyse und Strategie im Kontext eines User centered Design Konzeptes bringt einen echten Vorsprung im Netz.