Brille für immer Adieu sagen


Brille und Brillengläser waren schon vor mehreren Jahrhunderten eine kleine Sensation für sich. Die Augenoptik und Augenheilkunde ist heute inzwischen große Schritte weitergekommen, so dass man eine Brille nicht mehr unbedingt benötigt. Viele Betroffene haben auch schon auf Kontaktlinsen gewechselt, wobei dies für viele auch keine dauerhafte Lösung darstellt. Sie wollen mehr, nämlich endlich wieder oder überhaupt das erste Mal in ihrem Leben, richtig Sehen. Möglich gemacht wird dies durch Augen lasern. Dahinter stecken Methoden, die in der Vergangenheit dazu geführt haben, dass es immer mehr Menschen gibt, die ohne Brille und Kontaktlinsen endlich ein ganz normales Leben führen können.

Millimeterarbeit

Augenlaser sind hochmoderne Instrumente, mit deren Hilfe der Operateur bis tief ins Auge vordringen kann ohne dass er dort viel Schaden anrichtet. Dank dem Augenlaser ist es nämlich möglich Millimeterarbeit zu leisten, mit großem Erfolg. Durch die Einführung der

Excimer-Laser,  die imstande sind, schmerzfrei und ohne großen Aufwand auch Fehlsichtigkeiten, wie Grauer Star zu beseitgen, konnte auch die Zahl derer, die daran erblinden, gesenkt werden.

Wachsende Erfahrung

Mit jeder neuen Operation, die erfolgreich verläuft wächst dabei nicht nur die Erfahrung des Operateurs, sondern auch das Vertrauen der Betroffenen in diese Technik. Ein weiterer Pluspunkt sin sicherlich auch die Kosten für die Eingriffe, die auf einem Niveau liegen, dass sich jeder eine derartige Operation leisten kann. Wissen sollte man natürlich, dass es sich im weitesten Sinn hier um eine Schönheitsoperation handelt, die von den Krankenkassen nicht übernommen wird. Grund dafür ist, dass es ja kostengünstigere Alternativen gibt, eben Brille und Kontaktlinsen, die ebenfalls aber nicht mehr getragen werden von der öffentlichen Hand.