Zitate: Wissen in Worten


Schon seit Äonen wird Wissen in Form von Zitaten, Sprüchen oder Lebensweisheiten weitergegeben. Weise und intelligente Menschen schreiben ihr Wissen nieder, damit die Menscheit davon präsentieren kann. Es interessiert die Menschen, was bekannte und beliebte Persönlichkeiten von sich geben. Besonders Zitate von spirituellen Lehrern sind beliebt – so wird oft nach Sprüchen von Eckhart Tolle, Buddha, Krishnamurti oder ähnlichem gesucht.

Aber auch Buchautoren sind beliebt. Besonders sind Lebensweisheiten vom deutschen Autor Hermann Hesse gefragt. Mit Büchern wie „Siddharta“ hat dieser Mann sein weltliches Wissen bewiesen und einen tieferen Einblick ins Leben gewährt. Darin geht es um einen Mann der den Sinn des Lebens sucht und die Erleuchtung anstrebt.

Zitate zum Thema Liebe gehören auch zu den Dingen, die viel gelesen werden. Der spirituelle Lehrer Osho, früher Bhagwan genannt, hat viele Sprüche zu genau diesem Thema verfasst. So ist er etwa der Meinung, das die reinste Form der Liebe, die Freundschaft ist. Eine Freundschaft, bei der man sich zu nichts gezwugen sieht und nichts im Gegenzug verlangt. Er warnt auch davor, sich selbst von einer Sache oder einer Person abhängig zu machen. Genau in der Liebe passiert das aber leider sehr häufig, und ein großes Leid ist die Folge davon.

Buddhistische Weißheiten, speziell Zitate von Gautama Buddha sind eine Inspiration für viele Menschen. Buddha weißt auf den gegenwärtigen Moment hin, der das wichtigste in unserem Leben ist. So soll man nicht in der Vergangenheit oder in der Zukunft verweilen, sondern den gegenwärtigen Moment ehren. Er verdeutlicht auch die Vergänglichkeit aller Dinge – ein Grund wieso man fähig sein muss, loszulassen. Das Festhalten an etwas erzeugt Wiederstand.