Wetter-, Licht- oder Einbruchsschutz durch Rollladengurtwickler


Wer kennt das nicht: Am Morgen zieht man bevor man sich das erste Mal im Raum umsieht den Rollladen hoch. Dies kann im Alter schon beschwerlich werden, weil die Kräfte im Alter doch erheblich nachlassen. Wenn die Senioren allerdings planen recht lange in ihren eigenen vier Wänden zu bleiben, dann finden sie auch für dieses Problem, das sich mit der Zeit ergibt eine Lösung, und zwar den Rollladengurtwickler von Rademacher. Zu den vorher einprogrammierten Uhrzeiten zieht der Gurtwickler den Rollladen hoch und lässt ihn dann wieder herunter.

Als Einbruchsschutz effektiv

Sehr gut simulieren kann man mit dem Gurtwickler auch Anwesenheit und lässt Einbrecher doch daran zweifeln, ob das Haus, das sie im Visier hatten, auch wirklich leer steht zurzeit. Sicherlich hat schon mancher Gurtwickler verhindert, dass Einbrecher sich an Türen oder Fenstern zu schaffen machten, weil sie doch etwas unsicher wurden. Allerdings kann das Ganze nur dann funktionieren, wenn auch andere Dinge nicht darauf hinweisen, dass der Bewohner nicht anwesend ist – wie der Briefkasten, der entweder groß genug sein sollte, dass er die ganze Post für die Dauer des Urlaubs aufnehmen kann oder dass man entsprechend Nachbarn mit der regelmäßigen Leerung des Briefkastens beauftragt.

Ideal als Wetterschutz

Der Gurtwickler kann letztlich auch als Wetter- oder Lichtschutz dienen, weil man ihn natürlich auch dann herunterlassen kann, wenn die Sonne gerade unangenehm in die Wohnung scheint. Besonders störend – aber schön, dass sie überhaupt scheint – ist die Sonne beim Kaffeetrinken im Winter. Dann hat die Sonne nämlich einen besonders tiefen Stand.