Individuelle Badezimmertemperatur automatisch steuerbar


In vielen Familien stehen die Eltern lange Zeit vor den Kindern auf, richten sich her im Badezimmer und gehen anschließend in die Küche, um das Frühstück vorzubereiten. Natürlich möchten es auch die Eltern im Badezimmer beim ankleiden und waschen nicht kalt haben, so dass sie sich meist dafür entscheiden die Thermostate in ihrem Badezimmer automatisch steuern zu lassen, und zwar so, dass jedem Bewohner im Haus ermöglicht wird in ein möglichst warmes Badezimmer zu treten, ohne dass den ganzen Tag über geheizt werden muss. Die individuelle Badezimmertemperatur lässt sich hervorragend über Thermostate steuern, die intelligent sind, wobei der Nutzer selbst über eine Software eingeben kann, wann das Badezimmer mit welcher Temperatur geheizt wird.

Intelligente Technik

Der Einbau von derartigen Thermostaten ist binnen von kurzer Zeit und mit wenigen Handgriffen erledigt. Was man dafür bekommt, ist ein Badezimmer, das immer dann warm ist wenn man sich am Morgen fertig macht und am Abend wieder ins Badezimmer geht. Zwischendurch herrscht im Badezimmer natürlich auch keine Eisestemperatur, weil dies ineffektiv wäre. Vor allem im tiefsten Winter würde es sehr lange dauern bis das Badezimmer wieder aufgeheizt ist.

Richtig Heizen

Darüber hinaus sollte man sowieso in einem Raum niemals die Heizkörper komplett abschalten, weil sich ansonsten Schimmel im Raum bilden kann. Feuchträume sind hier besonders stark gefährdet, weil hier ständig feuchte Luft vorliegt, die Decke oder Wand angreifen bzw. Kondenswasser bilden kann, was schließlich zu Schimmel führt. Informationen über intelligente Badezimmereinrichtungen findet man auf www.baeder-und-sanitaer.de, wobei man diese Ideen natürlich alle nehmen kann, um sich ein Wohlfühl- und Energie sparendes Badezimmer zu schaffen.