Online-Apotheken werden immer beliebter


Weil der Kauf von Medikamenten über Online-Apotheken immer beliebter geworden ist, haben sich verschiedene ordnungsgemäß im Versandapothekenregister gelistete Apotheken zu dem Gemeinschaftsprojekt „Apotheken 24“ zusammengeschlossen. Dieser Verbund setzt sich deutschlandweit aus momentan ca. 500 Apotheken zusammen. Sie liefern ihren Kunden höchste Qualität, denn Qualität, Kundenzufriedenheit und Vertrauen wird bei diesem Gemeinschaftsprojekt großgeschrieben. Zielsetzung dieser Kooperation ist die optimale Versorgung aller Patienten und die Gesundheit aller Versicherten in qualitativer und wirtschaftlicher Hinsicht zu gewährleisten.

 

Die „Apotheken 24“ wurde von den Pharmazeuten und Sanitätsinhabern Christoph Oelrich und Christiane Oelrich im Jahre 1997 gegründet. Die Grundidee dabei war es, mit einem starken Leistungsverbund aus Apotheken und Partnerunternehmen wie zum Beispiel verschiedenen Sanitätshäusern zu schaffen. Diesem Leistungsverbund gehören mittlerweile nicht nur 500 Apotheken und 240 Sanitätshäuser an, auch die 350 vertraglich verbundenen Krankenkassen bzw. Berufsgenossenschaften prägen den größten Leistungserbringerverbund Deutschlands, dem auch noch ca. 250 gelistete Lieferanten angehören. Der Erfolg gibt der Kooperation Recht. Immer mehr Menschen greifen auf die Möglichkeit zurück, ihre Medikamente online zu bestellen.

 

Die Auswahl der erhältlichen Produkte ist nahezu grenzenlos. Neben den normalen verschreibungspflichtigen Medikamenten und solchen, die rezeptfrei sind, haben diese Shops ein großes Sortiment, wenn es um das Abnehmen geht, um die Familienplanung, die Hygiene oder natürlich auch eine große Auswahl an kosmetischen Produkten. Der Bereich Naturheilkunde wird ebenso abgedeckt wie alles für Sportler, Massage oder Sauna – Wohlfühlprodukte in Hülle und Fülle.

Über das Internet können sowohl die Versicherten als auch die kooperierenden Partner stetig miteinander kommunizieren. Der Verbund hat seinen Hauptsitz in Duisburg.