Kornmeier & Partner Abmahnung wegen Filesharing unberechtigt


In der Vergangenheit haben viele Kanzleien sich auf die Abmahnung bei Filesharing versteift und bestreiten ihre Kanzleien hauptsächlich mit diesen Fällen. Die Kornmeier & Partner Abmahnung ist dabei eine bekannte Variante unter vielen. Auf dieses Schreiben angemessen zu reagieren ist einerseits notwendig und andererseits mit Bedacht zu sehen. Es ist zu klären, ob die Abmahnung wegen Filesharing berechtigt ist und ob sie formell vor Gericht standhalten wird. Um mit Kornmeier & Partner zu kommunizieren, ist erst nach dieser Überprüfung sinnvoll, wobei die Fristen, die genannt werden unbedingt einzuhalten sind.

Ein Versäumnis der Frist kann empfindliche rechtliche Folgen haben, die den Fall nur unnötig verteuern. Bei Unsicherheit ist in jedem Fall ein fachkundiger Rechtsanwalt hinzuzuziehen. Eigenständig ohne Sachverstand zu handeln ist sehr fahrlässig und kann weiteren Schaden nach sich ziehen. Zunächst ist zu klären, ob die Abmahnung wegen Filesharing berechtigt ist und welche Person beschuldigt wird. Dabei muss der Sachverhalt ganz genau geschildert werden. Doch auch die Höhe der Abmahnung ist auf Limits zu überprüfen. Sehr häufig wurden in der Vergangenheit überhöhte Forderungen gestellt.

Des Weiteren ist ein telefonischer Kontakt mit Kornmeier & Partner nicht ungefährlich, da diese geschickt versuchen werden, den Beschuldigten weitere Verstöße zu entlocken, um danach weitere Forderungen durch Abmahnungen wegen Filesharing durchzusetzen. Davon finanziert sich Kornmeier & Partner im besonderen Maße. Daher ist es auch ratsam, eine Unterschrift unter eine Unterlassungserklärung erst nach Beratung durch einen fachkundigen Rechtsanwalt zu leisten. Denn mit dieser Unterschrift wird ein Schuldanerkenntnis unumkehrbar geleistet. Dies alles richtig zu bewerten und die richtigen Schritte zu wählen ist ohne Beistand schwer.