Der Komet PANSTARRS


Sternenbegeisterte freuen sich zur Zeit über ein ganz besonderes Schauspiel am Nachthimmel. Der Komet PANSTARRS zieht weltweit die Menschen in seinen Bann.
Über den Autor: „Seit 1997 arbeiten wir daran Ihnen den Himmel, in Form von außergewöhnlichen Geschenkideen, etwas näher zu bringen. Sternpate.de, Sterntaufe vom Profi“

Was sind Kometen?

Kometen, Asteroiden und Meteoroiden werden in der Astronomie als Kleinkörper zusammengefasst. Während Asteroiden und Meteoroiden feste Gesteinsbrocken sind, handelt es sich bei Kometen um Brocken aus Eis und Schutt, sogenannte „Dirty Snowballs“. Das Charakteristische an einem Komet ist sein Schweif, genauer seine Schweife. Kommt ein Komet der Sonne nahe so bricht die Schmutzschicht auf Gase entweichen, es bildet sich das sogenannte „Koma“ um  den Komet.

Das Koma kann man sich als einen erleuchteten Nebel vorstellen. Durch Strahlungsdruck und Sonnenwinde werden Partikel aus der Koma geschleudert so das der Kometenschweif entsteht. Schweif und Koma leuchten nicht von selbst, wie der Mond reflektieren Sie das Sonnenlicht.

Was wissen wir über den Kometen PANSTARRS?

Der im Juni 2011 entdeckte Komet stammt aus den äußersten Regionen unseres Sonnensystems. Es handelt sich um einen nicht-periodischen Kometen. Wir sind also die ersten die Ihn zu Gesicht bekommen. Man schätzt das er erst in 100000 Jahren wieder von der Erde aus sichtbar ist.

Der Besucher vom Rande des Sonnensystems

Der Ursprung des Kometen wird in der „Oortschen Wolke“ vermutet. Diese Wolke besteht aus uraltem Material welches bei der Entstehung des Sonnensystems übrig geblieben ist. Die Oortsche Wolke liegt weit hinter Jupiter, Pluto und den entferntesten bekannten Zwergplaneten ca. 1 Lichtjahr von der Sonne entfernt. Zum Vergleich: Der nächste Stern Proxima Centauri ist ’nur‘ 4 Lichtjahre von uns entfernt.

Woher komm der Name des Kometen?

Der Volle Name PANSTARRS ist: C/2011 L4 (PANSTARRS)

  • das führende „C“ bedeutet, das der Komet länger als 200 Jahre braucht um erneut in Sonnennähe zu gelangen
  • 2011 ist das Entdeckungsjahr
  • L4 heißt er ist der vierte Komet, der in der zweiten Hälfte des Monats Juni entdeckt wurde
  • Pan-STARRS ist der Name des verwendeten Teleskopensystems