Gasbräter – Alleskönner aus der Gastronomie


Sobald die ersten warmen Sonnenstrahlen auf die Erde fallen und die Temperaturen ansteigen, freuen sich viele Menschen auch wieder auf die Grillsaison. In den letzten Jahren sind vor allem Elektrogrills neben den klassischen Grills, die mit Holzkohle betrieben werden, sehr beliebt geworden. Doch auch Gasbräter, welche bislang vor allem in der Gastronomie zu finden waren, haben sich inzwischen ihren Weg in den privaten Bereich gebahnt. Der größte Vorteil eines Gasbräter ist, dass dieser sehr schnell einsatzbereit ist und nicht lange vorheizen muss.

Wie genau funktioniert ein Gasbräter?

Wie der Name schon verrät, funktioniert ein Gasbräter mit Gas. Dies kann in speziellen großen Flaschen gekauft werden – was vorwiegend in der Gastronomie der Fall ist – doch auch kleinere Kartuschen, für den Gebrauch im Haushalt, sind durchaus geläufig. Das Gas ist unter anderem in Fachgeschäften und Baumärkten erhältlich. Mehr als ein Bräter und Gas ist also nicht erforderlich, um sofort loslegen zu können: Man schließt das Gerät einfach an, anschließend lässt sich bequem die Größe der Flamme und somit auch die Hitze regulieren, mit der man grillen möchte.

Zubehör für Gasbräter

Natürlich gibt es für Gasbräter auch entsprechendes Zubehör, wie zum Beispiel für das Grillgut: Mit einer Grillpfanne kann auf unterschiedlichen Hitzestärken gegrillt werden. Schnelles und scharfes anbraten ist dabei ebenso möglich wie ein langsames garen. Ein Vorteil ist, dass man mit Hilfe eines Bräters, der über mehrere Flammen verfügt, eine Seite stärker beflammen kann und die andere schwächer. Lästiges Pfannenschwenken fällt also weg, da man das Grillgut einfach von einer Seite zur anderen schiebt.
In einem Bräter kann jegliches Grillgut gegart werden: Von Fleisch wie Hähnchen und Steaks über Fisch bis hin zu Gemüsespießen oder gemischte Pfannen.

Günstige Bräter sind schon ab etwa 50 Euro erhältlich, allerdings sollte man auf minderwertige Artikel wie diese lieber verzichten. Gerade bei elektrischen Geräten wie Gasbrätern ist unbedingt darauf zu achten, dass das Gerät hochwertig ist und über entsprechende Sicherheitsstandards verfügt. Nicht zuletzt ist ein gut verarbeitetes und solides Gerät um einiges langlebiger und robuster. Im Durchschnitt ist ein guter Bräter ab 200 Euro und mehr erhältlich, professionelle Geräte aus dem gastronomischen Bereich können gut und gerne 1.000 Euro kosten.

Weiterführende Links zum Thema Gasbräter:
Gasbräter bei Landmann.de: Klicken Sie hier
Gasbräter finden Sie unter anderem im Shop von BBQ-Grills.de: Link