Einkaufszentrum mit großem Parkplatzangebot als Alternative


Autofahrer können schon mal zu „Tieren“ werden und bitterlich schimpfen mit den anderen Verkehrsteilnehmern, wenn sie keinen Parkplatz finden bzw. ständig einen vor der Nase weggeschnappt bekommen. Das Ganze bedeutet auch Stress, vor allem dann, wenn der Betreffende mit seinem Auto einen Parkplatz sucht, weil er in dieser Straße wohnt und im Kofferraum Getränkekästen hat, die er natürlich nicht einige Häuserblocks weit schleppen möchte bzw. kann.

Verwaisung der Innenstädte

Auch die in den Einkaufsstraßen der Städte ansässigen Ladenbesitzer ärgern sich jeden Tag darüber, dass nur wenige Parkplätze vorhanden sind, weil ihnen dies keine Kundschaft bringt. Besonders wenn es sich um Produkte handelt wie Fernseher etc., die die Kunden nicht über weite Strecken schleppen können bzw. wollen, müssen sich die Händler früher oder später überlegen ob sie nicht doch im Gewerbegebiet ein entsprechendes Objekt suchen und mieten. Hinzu kommt, dass für die wenigen Parkmöglichkeiten, die es in den Innenstädten gibt, auch noch Gebühren erhoben werden. Um sich diese zu sparen, gehen heute immer mehr Verbraucher gleich in die großen Einkaufszentren, wo das Parken teils sogar kostenlos ist.

Parkplatzsperre

Durch diesen Trend verschwinden nach und nach auch die letzten Geschäfte in den Innenstädten, für die sich noch ein Mieter gefunden hatte. Dennoch herrscht nach wie vor in den Innenstädten ein hoher Mangel an Parkplätzen, was die Mieter von Wohnungen über den Geschäften, die einen Parkplatz vor dem Haus gemietet haben, dazu bringt, dass sie eine Parkplatzsperre, wie man sie auf www.1a-absperrtechnik.de erwerben kann, auf dem Parkplatz einbauen, für die nur sie den Schlüssel haben.