Kampfsport und Kampfkunst


Es gibt heute viele Sportarten, die man als Kind schon ergreifen kann, wozu auch Kampfsportarten gehören. Bei Kindern sehr beliebt ist die Kampfsportart Judo, bei der viele der Kinder auch sehr viel Selbstvertrauen gewinnen können. Eine sehr große Rolle dabei spielt heute vor allem der Umstand, weil doch sehr viele Kinder in ihrem schon jungen Leben Mobbing ausgesetzt sind. Durch die Handgriffe, die sie beim Judo lernen, fühlen sich die meisten Kinder wieder etwas selbstsicherer, weil sie dadurch wissen, dass ihnen nichts geschieht, da sie sich in Notfall auch wehren können.

Unterschied lernen

Allerdings muss ein Kind lernen zu unterscheiden, zwischen dem eigentlichen Kampfsport und der Kampfkunst. Dies ist allerdings ein Unterschied, den man kennen sollte, wenn man sich für eine Kampfsportart entschieden hat. Letztlich kann man Kampfkunst so definieren, dass es sich hierbei um die Techniken handelt, die man beim Kampfsport anwenden kann und die von der Grazie her auch etwas aussehen bzw. den entsprechenden Regeln entsprechen. Dies ist auch die Voraussetzung wie aus Kampfkunst eine Kampfsportart werden kann bzw. konnte.

Richtige Ausrüstung

Der Kampfsport an sich war früher durchaus etwas blutiger, als das heute der Fall ist. Dennoch kann es sein, dass bei der einen oder anderen Sportart auch heute noch im Kampf ein bisschen Blut fließt. Meist verlieren Kinder allenfalls aber nur einen Zahn, der eh schon gewackelt hat. Dennoch ist wichtig, dass die richtige Ausrüstung für die jeweilige Kampfsportart vorhanden ist, wobei man diese für viele Kampfsportarte auf www.kampfsport-24.com kaufen kann, darunter auch Judo-Jacken und Judo-Hosen für die Kleinen.