Neue Grilltrends in Deutschland


Grillen spielt jetzt, wo es mit großen Schritten wieder Richtung Sommer geht, in vielen deutschen Haushalten wieder eine Rolle. Dabei müssen sich jetzt viele Verbraucher entscheiden für einen neuen Grill, wobei ihnen die Wahl auf www.mabito.com nicht sonderlich schwer fallen dürfte bei all dem großen Angebot. Dabei ist man auch in Deutschland dazu übergegangen was das Grillen angeht umzudenken und nun doch eher auch mal vorrangig an die Gesundheit zu denken, weniger an den Geschmack. Aus diesem Grund werden BBQ-Smoker auch in Deutschland immer beliebter.

BBQ

Das große Problem, das sich für viele hier stellt ist allerdings, dass es sich beim BBQ um eine Grillart handelt, die sehr lange dauert, weil das Fleisch in den Kesseln sehr lange garen muss. Gleiches gilt für das Gemüse, das man in einer getrennten Garkammer unterbringt und fast genauso lange garen muss. Die Vorbereitungszeit ist beim Holzkohlegrill zwar auch etwas länger als beim Gas- oder Elektrogrill, doch nicht so intensiv wie beim BBQ.

Unterschied zum Holzkohlegrill

In Deutschland ist es allerdings noch immer recht schwer, dass BBQ sich behaupten kann. Dies hat vor allem den Grund, weil viele immer noch denken, dass BBQ und Grillen zwei völlig verschiedene Dinge sind. Dabei trifft dies tatsächlich auch zu, weil das BBQ in den USA, insbesondere in den Südstaaten, ein Highlight in der Gesellschaft ist. Dabei heißt die Zubereitung von BBQ Gerichten im engeren Sinn, dass man große Fleischstücke nicht über Holzkohle oder der Gasflamme grillt. Zu den leckersten Grillgerichten, die man im Rahmen von BBQ zubereitet, sind Spareribs, Schulter oder sogar ganze Schweine.