Vielfältige Einsatzgebiete von Holz


Es gibt zahlreiche Holzarten, die man für die Herstellung von Landhausmöbeln verwenden kann, wobei es in den verschiedenen Ländern verschiedene Vorlieben gibt. Die Schweden und die Norweger verwenden natürlich die heimischen Holzarten sehr gerne, wegen der kurzen Transportwege, was auch auf die Verbraucher in Deutschland zutrifft. Aus diesem Grund werden Landhausmöbel, wie man sie auf www.landhaus-shop.de kaufen kann, in Deutschland mehr oder weniger aus der heimischen Eiche hergestellt. Sehr beliebt sind aber auch Landhausmöbel aus Teakholz, einem Holz, das aus Asien kommt, genauergesagt aus Laos, Thailand, Indien und aus Kambodscha.

Innen- und Außenbereich tauglich

Bestande an Teakholz gibt es aber auch in Lateinamerika und Afrika, in Europa gibt es keine Vorkommnisse von Teakholzbäumen. Der Grund, weshalb Teakholz vorzugsweise für die Herstellung von Möbeln verwendet wird, ist weil dieses nicht rottet und sich auch nicht verzieht. Diese hervorragenden Eigenschaften werden aber auch für die Herstellung von Gartenmöbeln genutzt, wobei für die extrem hohe Witterungsbeständigkeit der sehr hohe Öl- und Harzanteil im Teakholz verantwortlich ist. Darüber hinaus findet Teakholz auch bei Rahmenkonstruktionen und bei Verschalungen oder bei der Herstellung von Treppen Verwendung.

Weitere Einsatzgebiete

Ebenso wird Teakholz auch für Geländer oder Handläufe verwendet – sowohl im Innen- wie auch im Außenbereich. Das Holz vom Teakbaum ist aber auch dazu geeignet, dass man es als Werkstoff für Bottiche verwendet und für Schnitzereien zur Dekoration oder für den Gebrauch im Haushalt. Teakholz kommt darüber hinaus schon seit vielen Jahrhunderten – weil wetterfest und langlebig – auch für den Bau von Schiffen, die im Salzwasser fahren, zum Einsatz.