Shedlin – Infrastructure 2 European Hydropower Income, Quell des Lebens ist das Edelmetall der Zukunft


Shedlin Capital AG kreiert seit dem Jahr 2007 geschlossene Fonds. Folglich fokussiert sich der Emittent auf die Assetklassen Gesundheitssystem, Infrastruktur und Immobilienprojektentwicklung. Privatanlegern und institutionellen Investoren wird die Möglichkeit gezeigt an dem enormen Wachstum in Asien, Osteuropa, Afrika, Lateinamerika und den Mittleren Osten teilzunehmen. Mit einem großen Netzwerk fachkundiger Kooperationspartner ist über Jahre ein unschätzbares Gefüge belastbarer Systeme geschaffen worden.

Wasserkraft als wesentlichste Sparte bei Erneuerbaren Energien

Der Wasser- bzw. Infrastrukturfonds SHEDLIN Infrastructure 2 European Hydropower Income die Errichtung und den Nutzung eines türkischen Wasserkraftwerkes. Die Umsetzungsphase ist fast geklärt und die Errichtung des Kraftwerks KÖPRÜBASI ist aktuell gestartet. Die Einkünfte sollten aus der Stromproduktion kommen mit einem vorgesehenen Verkaufszeitpunkt nach zehn Jahren. Als wichtigste Quelle der Erneuerbaren Energie ist Wasserkraft ganz klar als Siegesanwärter anzusehen. Die aussagekräftigen Fakten zum SHEDLIN Infrastructure 2 European Hydropower Income sind:

  • Der vorgesehene Investitionsumsatz liegt bei 16 Millionen Euro.
  • Vierteljährliche Ausschüttungen von 8 % jährlich ab 2014 vorgesehen.
  • Die eigenverantwortliche Berliner Rating-Agentur Scope würdigte den SHEDLIN Infrastructure 2 European Hydropower Income mit einem B- aus.
  • Die berechnete Gesamtauszahlung findet sich bei etwa 211 %.
  • Die Mindestbeteiligung beträgt 10.000 EUR plus 5 Prozent Aufgeld.
  • Schnellzeichnerbonus von bis zu 8 Prozent machbar.
  • Zugesicherte Einnahmen mit per Gesetz festgelegtem Einspeisetarif.
  • Reiner Eigenkapitalfonds in Euro- null Fremdkapitalrisiko.
  • Intendierte Laufdauer von zehn Jahren.

Türkei hat im EU Gegensatz eine enorme Wirtschaftszunahme

Auch die Wirtschafts- und Finanzmisere von 2009 konnte die wirtschaftliche Entfaltung in der Türkei nicht nennenswert schwächen. Dies hatte zur Folge, dass der Energiebedarf um ein x-faches zugenommen hat und jener mehrheitlich aus Russland eingeführt werden muss. Daher ist die türkische Regierung bemüht diese Unselbständigkeit in den kommenden Jahren zu reduzieren und die landeigenen Ressourcen auszubauen. Mehr Einzelheiten zum SHEDLIN Infrastructure 2 European Hydropower Income bekommt man hier!