Lebenslauf möglichst kurz halten


Wer sich heute bewerben möchte, der sollte sich einen Lebenslauf online herunterladen. Dies ist aus dem Grund sehr wichtig, weil sich im Bezug auf den Inhalt und die Form sehr viel geändert hat. Dennoch muss man auch mit dieser guten Vorlage viel Zeit und Sorgfalt an den Tag legen, damit der Lebenslauf auch das enthält, was enthalten soll. Eine sehr große Rolle spielt neben dem Inhalt auch das Passbild, das dem Lebenslauf beigefügt werden sollte.

Die richtige Schriftart

Auch so kann sich der Personaler ein Bild vom Bewerber machen, der sich durch die Bewerbung meist finanziell gesehen verbessern möchte. Der Sinn und Zweck von einem Lebenslauf ist es den Personaler binnen von wenigen Minuten von sich zu überzeugen. Aus diesem Grund sollte der Lebenslauf maximal nur 2 Seiten lang sein. Beim Schriftbild sollte auf gute Lesbarkeit gesetzt werden, weniger auf ein Schriftbild, das verschnörkselt ist. Schriftgrößen von 10 bis 12 und die Schriftarten „Arial“ und „Verdana“ sind ideal, weil sehr gut lesbar. Es sollte beim Schriftbild darauf geachtet werden, dass der Zeilenabstand 1 bis 1,5 beträgt.

Lückenlose Angaben

Größer sollte der Abstand der Zeilen nicht sein, weil der ganze Lebenslauf ansonsten vom Schriftbild her „verzogen“ aussieht. Abgefasst werden sollte der Lebenslauf so sein, dass er durch Kürze und Würze glänzt, nicht dadurch, dass der Lebenslauf unendlich lange ist. Wichtig ist, dass die Angaben sehr präzise sind, wie zum Beispiel auch die Monatsangaben der jeweiligen Beschäftigung, so dass klar wird, dass keine Lücken im Lebenslauf vorhanden sind. Überhaupt sollte der Wahrheitsgehalt bei den Lebensläufen sehr hoch sein.