Das Weintal in Turpan


Das Weintal in der Gemeinde Putao (Wein) liegt im Autonomen Gebiet Xinjiang der Uiguren, etwa 15 Kilometer nordöstlich von der Stadt Turpan entfernt. Wegen seiner Weinberge heißt der Ort Weintal.

Von Süden nach Norden erstreckt sich das Weintal etwa 8 Kilometer. Das 600 bis 2000 Meter breite Weintal hat zu beiden steil abfallende Hänge. In der Schlucht fließt ein klarer Fluss. Wenn man die Schlucht betritt, öffnet sich einem eine andere Welt, meint man, in eine neue, angenehm kühle Welt einzudringen. Üppige Weinranken an Betonstützpfeilern wuchern empor und sind mit prallen, glänzenden Trauben schwer behängen.

Turpan ist ein bekanntes Obstgebiet in Xinjiang. Im Altertum wurde das Gebiet auch „Westliches Vorland“ genannt. Denn es verfügt über reiche Früchte und bekannten Weinbau. Vor 2000 Jahren soll Zhang Qian aus der Westlichen Han-Dynastie in dieser Schlucht die Weinberge entdeckt haben und dann den Winanbau im landesinneren eingeführt haben.

Hier kann man ein Traubenmuseum sehen. Ungefähr 13 verschiedene Traubensorten sind zu entdecken, zum Beispiel rote Trauben, Kashihaer-Trauben. Andere Trauben, andere Formen: kugelig, eiförmig und länglich. Manche glänzen wie Perlen, manche wie Achat oder schimmern wie grüne Jade. Was ein Muss für Besucher ist, ist die süßen grünen Tauben, die keinen Kern haben. Sie haben eine dünne Schale und zartes Fruchtfleisch. Deswegen werden sie auch als „Perlen“ bezeichnet.

Der drei Hektar große Weinberg liegt am östlichen Steilhang, liegt im mittleren Abschnitt. Vom Jahr 1982 an, wurde es erlaubt, dass die Touristen in den Weinberg gehen konnten. Denn was gibt es in dem Weinberg? Brückchen, Bäche, uralte Bäume, Quellen und Teiche und auch Reihen über Reihen von Weinstöcken. Durch die grüne Tunnel, über bewachsene Pfade, kann man die elegante Lokale und Läden in Augenschein nehmen. Die Besucher können dort Souvenir für Freunde kaufen. Die Trauben sind zum Greifen nah, schimmernd und duftend. Wenn die Einwohner, Uiguren, unter den Reben ihre traditionellen Tänze vorführen, laden sie die Gäste ein, mitzumachen, und pflücken Hände voll Trauben für sie.

Das Schmelzwasser des Tianshan gibt dem Weintal viel Energie und einen besonderen Reiz. Das Wasser wird ins Tal geleitet und bewässert die Terassenfelder zu beiden Seiten der weiten Schlucht. Normalerweise kann man den schönen Klang des fließenden Wassers hören. Wer nach Turpan kommt und nicht die süßen, erfrischenden Trauben probiert, wird nie die Kühle dieses Tals schätzenlernen.

Wenn Sie Reisen nach China, könnten Sie das Weintal in Turpan besuchen. Herzlich Willkommen!