Badminton als Fitness- und Ausdauersport


Ich bin sehr sportbegeistert und habe schon viele Sportarten ausprobiert. Gerne mache ich neben meinem Ausdauersport, den ich alleine ausübe, auch Gemeinschaftssport, mit mehreren Leuten. Zusammen macht Sport doch meist mehr Spaß und man kann sich gegenseitig motivieren. Im Winter habe ich das Badminton für mich entdeckt, da man im Winter nicht die Möglichkeit hat, draußen Sport zu machen. Ich habe mit ein paar Freunden einen Badmintoncourt gemietet und wir hatten alle sehr viel Spaß an dem Sport. Das Schöne daran ist, dass man zu zweit oder zu viert spielen kann. Man kann also problemlos eine längere Zeit mit dem Badminton spielen verbringen, wenn man mal ein Doppel spielt oder abwechselnd ein Einzel. Die Miete für einen Court ist echt bezahlbar. Wer keine Badmintonschläger, Bälle oder sonstiges Zubehör besitzt, kann sich dieses für kleines Geld in der Halle ausleihen. Dort gibt es immer gute Schläger und Bälle, die man nutzen kann. Wenn man den Sport jedoch für sich entdeckt und oft spielt, würde ich allerdings empfehlen, sich selbst mit einem guten Schläger, passenden Schuhen und ein paar Bällen auszustatten. Der Körper gewöhnt sich an einen Schläger und wenn man sich jedes Mal einen neuen ausleiht, muss der Körper sich erst einmal wieder daran gewöhnen. Für die, die möchten gibt es sogar extra Badminton Bekleidung, die für das Badminton spielen perfekt gemacht ist. Ich finde Badminton ist ein toller Sport, den jeder ausüben kann, ob klein oder groß, sportlich oder unsportlich, für sich selbst oder im Verein. Diesen Sport kann jeder betreiben.