Hundefutter mit vielen Vorteilen


Der Magen von einem Hund ist sehr empfindlich, besonders dann, wenn es sich um einen älteren oder einen jüngeren Hund handelt. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass der Hund Hundefutter erhält, das schonend zubereitet ist. Dies trifft natürlich auch auf das Trockenfutter zu, das man seinem Hund zukommen lassen kann und sollte, wobei anders als beim herkömmlichem Trockenfutter, wo jede einzelne Krokette von einer Stärkeschicht umschlossen ist, dies beim Hundefutter von Platinum nicht der Fall ist. Das heißt es muss beim Verzehr von diesem Markenfutter diese Stärkeschicht im Magen vor der Verdauung nicht erst aufgeschlossen werden, was natürlich seine Zeit benötigt.

Kein Futterbauch

Das Hundefutter, das von einer derartigen Stärkeschicht umschlossen ist, verteilt sich recht lange im Hundemagen, was diesen sehr stark belastet. Man spricht hier auch davon, dass der Hund in diesem Fall einen „Futterbauch“ hat, was die Gefahr von einer Magendrehung sehr stark erhöht. Wer seinem Hund das obige Markenfutter gibt, kann davon ausgehen, dass diese Vollnahrung bewirkt, dass sich der Magen des Hundes nicht aufbläht. Dieses Hundefutter enthält hochwertige leichtverdauliches Protein aus 70 Prozent Frischfleisch, welches bei der Herstellung nicht durch Hitze zersetzt wird.

Gesunde Zusammensetzung

Dieses Markenfutter enthält zudem auch einen ausgewogenen, voll aufgeschlossenen Kohlehydratanteil, der der Zusammensetzung des Futters in der freien Natur entspricht. Und der Hund ist nun einmal ein Raubtier, das auch beim Trockenfutter einen gewissen Anteil Fleisch benötigt. Vegan oder vegetarisch allein kann man einen Hund nicht ernähren, auch wenn es den Hundehaltern, die diesem Ernährungstrend selbst folgen, noch so schwer fällt.