Charity for Dogs – Das besondere Hundefutter


Hochwertige Hundenahrung auch für notleidende Hunde

Die Idee für Charity for Dogs entstand bei den Gründern aus der Not heraus. Nach der Anschaffung eines eigenen Hundes haben sie festgestellt, dass die Auswahl an Hundefutter zwar groß aber längst noch nicht gut ist. Die Lösung lag also klar auf der Hand: Vernünftiges Hundefutter muss her. Damit aber nicht nur die Hunde davon profitieren, deren Besitzer sich das auch leisten können, wurde ein Charity-Projekt ins Leben gerufen.

Das Hundefutter von Charity for Dogs

Woraus setzt sich gutes Hundefutter eigentlich zusammen? Jeder Hundebesitzer weiß, dass die Antwort auf diese Frage eigentlich „Fleisch“ ist. Angereichert mit wichtigen Nährstoffen und Gemüse ist der Hund bestens versorgt. Allerdings gibt es nur wenige Futtersorten, bei denen dieser Grundsatz wirklich eingehalten wird. Daher hat sich Charity for Dogs mit Experten zusammengetan und ein Hundefutter entwickelt, das auch den höchsten Ansprüchen genügt. Das Trockenfutter enthält alle wichtigen Nährstoffe, ist schmackhaft und auch für die empfindlichsten Hundemägen geeignet. Als Grundlage wird gut verträgliches Hühnerfleisch verwendet.

Die Hilfsaktion

Damit möglichst viele Hunde in den Genuss des hochwertigen Futters kommen können, hat sich Charity for Dogs mit der Tiertafel zusammengetan. Die Tiertafel ist ein Hilfsprojekt für in Not geratene Menschen, die sich die Kosten für anfallendes Hundefutter nicht mehr leisten können. Damit die Tiere dennoch in ihrem menschlichen Rudel bleiben können, dürfen diese Menschen bei der Tiertafel Futter holen. Spenden von Charity for Dogs gehen direkt an die Tiertafel und werden von dort an die Tiere weiter gegeben und gespendet wird viel, denn jeder Käufer des Futters sorgt indirekt dafür, dass die Tiertafel ebenfalls etwas erhält.

Das Konzept

Pro verkaufter Menge Hundefutter geht noch einmal die Hälfte dieser Menge an die Tiertafel. Der Käufer erhält also ganz normal und zu dem angegebenen Preis seine volle Bestellung. Die Tiertafel erhält umsonst Hundefutter in der Menge der Hälfte der Bestellung. So profitieren alle Seiten, denn wer bei Charity for Dogs Hundefutter kauft, tut damit nicht nur seinem eigenen Hund etwas Gutes. Die Spendenberichte zeigen, wie erfolgreich das Projekt ist. Hier kann jeder sehen, dass die Spenden auch dort ankommen, so sie hinsollen – nämlich direkt zum Tier.  www.charityfordogs.de