Wissenwertes zu Badewannen


Eine Badewanne ist ein Behältnis wo man sich hineinlegen kann um seinen Körper hygienisch zu reinigen. Badewannen gibt es in vielen Formen am bekanntesten die längliche Badewanne. Auch gibt es verschiedene Eckbadewannen, Runde Badewannen, Ovale Badewannen, Sitzbadewanne und Ein oder Zwei Mann Badewannen. Wenn man an früher zurück denkt, stellen wir fest dass die Badewannen da schon freistehend waren.

Die Leute hatten meist eine Wanne aus Zink, Gusseisen oder Holz wo drin gebadet wurde. Jetzt liegen wir wieder in den Trend dass man immer mehr freistehende Badewannen verbaut. Nur sind die heutigen Badewannen meist aus Kunststoff, Acryl, Fieberglas oder emaillierte Stahlwannen. Derzeit würde ich sagen ist die Acryl Badewanne die gängigste Wanne was man sich einbaut. Beim Kauf sollte man darauf achten das es Sanitäracryl ist, denn auch hier gibt es viele günstigere Alternativen.

Die Badewanne sollte unbedingt eine ausreichend dicke Bodenplatte haben. Ansonsten ist die Acryl Badewanne sehr pflegeleicht und Kratzfest. Eine Badewanne können sie in verschiedenen Farben und Größen erhalten, meist geht man bei der Größe nach der Füllmenge von der Badewanne. Wenn sie sich für eine farbige Wanne entscheiden achten sie darauf dass auch die anderen Sanitären Anlagen in diesen Farbton erhältlich sind. Beim Einbau der Badewanne gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Die Wanne kann eingemauert werden oder sie kommt auf ein Wannenträgergestell.

Beim Einbau ist auf sehr viel zu achten. Die Anschlüsse müssen passen, die Wanne muss richtig ausgerichtet und fixiert werden, Stahlwannen müssen geerdet werden. Wenn sie sich nicht sicher sind, dann lassen sie ihre Badewanne lieber von einem Fachhandwerker einbauen.