Ein praktisches Teil für jede Jahreszeit


Die beiden englischen Wörter pull over, zu Deutsch überziehen oder zieh über, sind der deutsche Pullover. Er ist ein gestricktes Bekleidungsstück für den Oberkörper mit langem Arm. Jeder kennt einen, seinen Pullover, und jeder hat mehrere davon im heimischen Kleiderschrank. Pullover werden sowohl aus Zweckmäßigkeit als auch aus Modegründen getragen. Wenn kauffreudige Teenager durch die Einkaufszone schlendern und einen Pullover kaufen möchten, dann geht es schnell durcheinander. Die eine sagt, schau mal hier, die eine sagt, schau mal dort. Ob für die Schule, für den Sportunterricht, für die Disko oder für den Urlaub; es macht immer wieder Spaß, einen Pullover kaufen zu können.

 

Der Pullover kann wärmen, er kann aber auch nur modisch schick sein. Das liegt unter an dem verwendeten Material und an der Strickart. Die Hobbystrickerinnen sehen sofort, wenn es sich um einen handwerklich gekonnten und selbstgestrickten Pullover handelt. Dann heißt es schnell, schau mal dort, was die kann. Mit einem Pullover lässt sich die weibliche Figur je nach Wahl besonders betonen oder gekonnt kaschieren. Die einen möchten ihren Pullover buchstäblich eng tragen, andere wollen gewollt leger wirken. All das lässt sich beim selber stricken auch direkt beeinflussen. Und beim Kauf eines Pullovers muss es dann eben die nächsthöhere Konfektionsgröße sein.

 

Im Grunde genommen macht es zu jeder Jahreszeit Spaß, einen passenden Pullover kaufen. Im Sommer sind es eher maritime Farben, während in den Wintermonaten der Pullover mit dem Norwegermuster immer noch ein Renner unter Jugendlichen ist. Der Pullover ist ganz einfach ein praktisches Teil in jeder Jahreszeit.