Kärcher 1.673-100.0 Hochdruckreiniger X-Range 2.100 im Test


Jeder Mensch mag es gerne sauber, doch was tun wenn der Schmutz hartnäckig ist? Was tun, wenn durch einfaches Putzen die Verschmutzung nicht nachgibt?

Bevor man sich stundenlang abmüht und es eventuell trotzdem nichts nützt, gibt es noch eine andere Möglichkeit. Man könnte sich einen Hochdruckreiniger kaufen. Die Vorteile liegen auf der Hand:

Vorteile eines Hochdruckreinigers

  • hartnäckiger Schmutz mühelos entfernbar
  • Entfernung von Farbschichten
  • niedrige Betriebskosten im Gegensatz zu vielen anderen Geräten
  • großer Anwedungsbereich
  • zeitsparend, da große Flächen gesäubert werden können

Hochdruckreiniger von Kärcher

Kärcher bietet einen wirkungsvollen Hochdruckreiniger namens Kärcher 1.673-100.0 Hochdruckreiniger X-Range 2.100 an, der sich wunderbar für kleine Reinigungsarbeiten im Garten und Haus eignet. Also praktisch ein Gerät für den normalen Gebrauch. Zu der Ausstattung gehört ein 3 meter langer Hochdruckschlauch, eine Hochdruckpistole, ein Dreckfräser, ein Adapter für Gartenschlauch-Anschluss einem Reinigungsmittelschlauch mit Filter, sowie ein integrierter Wasserfeinfilter.

Der Hochdruckreiniger besitzt maximal 100 bar Druck. Er besitzt einen ergonomischen Tragegriff und ist leicht und handlich. Mit der Krächer Marke wählt man nicht nur Qualität, sondern auch den Marktführer auf diesem Gebiet.

Hochdruckreiniger – mit Vorsicht zu genießen

Trotz der positiven Argumente für einen Hochdruckreiniger, ist es nicht ungefährlich. Durch den direkten Beschuss, können Augen oder Körperverletzungen auftreten. Es besteht die Gefahr sich zu verbrennen, wenn man einen Hochdruckreiniger an Heißwasserleitungen anschliesst. Wir der Wasserstrahl direkt auf Lampen, Schalter oder Steckdosen gerichtet, könnte ein elektrischer Schlag die Folge sein.

Es können Verletzungen durch aufgewirbelte Steine, Sand oder ähnliches passieren. Also sollte man immer eine Schutzbrille tragen. Selbstverständlich für Kinder unzugänglich lagern und nicht unaufbesichtigt stehen lassen. Je höher der Wasserdruck, desto größer sollte der Abstand zum zu reinigen Gegenstand sein. Nicht als Sandstrahler benutzen, es besteht extreme Unfallgefahr und die Umweltbelastungen sind sehr groß. Die Einrichtung des Schalters darf nicht arretierbar sein. Die Pumpe darf kein Wasser mehr in den Schlauch fördern, wenn der Einrichtungsschalter losgelassen wird.