Transparente Lösungen zum Nachweis der Entsorgung von gefährlichen Abfällen


Warum gibt es ein elektronisches Abfallnachweisverfahren?

Bei der Entsorgung von Giftmüll muss in Deutschland ein Nachweis erbracht werden. Wie das geschehen muss, ist genau festgelegt. Dieses Prozedere wird aktuell im elektronischen Abfallnachweisverfahren (eANV) geregelt. Dabei muss belegt werden, dass die Entsorgung der Abfälle vorschriftsmäßig erfolgt ist. Früher wurden dafür Formulare in Papierform verwendet. Diese mussten aufwendig archiviert werden. Im April 2010 gab es dann eine Neuerung: Nun muss der Entsorgungsnachweis von gefährlichem Abfall elektronisch erfolgen. Es gibt nun Online-Formblätter, die mit einer elektronischen Signatur versehen sind, welche die Unterschrift im Formular ersetzt.

Um die Übermittlung der Daten zu vereinfachen, gibt es eine zentrale Koordinierungsstelle, die ZKS-Abfall. Bei der müssen sich alle registrieren, die einer Nachweispflicht nachkommen müssen. Die Kommunikation zwischen den Beteiligten kann so zeitnah erfolgen und der Verwaltungsaufwand verringert sich im Gegensatz zum vorher verwendeten nichtelektronischen Verfahren erheblich.

Was brauchen Unternehmen, um an diesem Verfahren teilzunehmen?

Erzeuger, Beförderer, Einsammler und Entsorger von gefährlichem Müll brauchen zur Umsetzung des elektronischen Nachweisverfahrens spezielle Hard- und Software. Dafür gibt es verschiedene Lösungen. Ein Anbieter für solche Lösungen ist die Nehlsen AG. Das Familienunternehmen der dritten Generation ist unter anderem im Bereich der Entsorgung tätig und auch Experte im eANV Bereich.

Hier gibt es die Lösung

Das Nehlsen eANV-Portal bietet nicht nur für jedes Unternehmen eine individuelle eANV Lösung, hier sind auch eine Menge Hintergrundinformationen für interessierte Firmen zusammengestellt. Man kann sich darüber informieren, was ein elektronisches Abfallnachweisverfahren für sein Unternehmen bedeutet und auch wie genau man es in seiner Firma etabliert. Hierfür werden speziell angepasste eANV Lösungen angeboten. Dabei ist das Angebot sehr übersichtlich strukturiert, man findet auf der Homepage im Nehlsen eANV-Portal die folgenden unterschiedlichen Kategorien, in denen man sich informieren sowie beraten lassen kann: „Für eANV Neulinge“, und „Für Entschlossene.“ Der Aspekt „Informations- und Recherchemöglichkeiten für Suchende“ rundet das Angebot ab.