iPad Mini versus iPad 4: Die Qual der Wahl


Mit dem Erscheinen des iPad Mini Ende 2012 ist das Angebot an taktilen Tablets bei Apple noch grösser geworden und die Auswahl an Modellen beim Kauf wird schwer und schwerer. Wie soll man sich zwischen iPad Mini und iPad Retina entscheiden? Der Artikel soll Kernargumente liefern um die Entscheidung zu erleichtern.

Genau wie sein „grosser Bruder“, ist das iPad Mini in zwei verschiedenen Modellen erhältlich (3G/4G + WLAN oder ausschliesslich WLAN) sowie mit drei Speicherkapazitäten von 16 Gb, 32 Gb oder 64 Gb. Zudem gibt es das iPad Mini entweder in der Farbe schwarz oder weiss. Die Wahl zwischen iPad Mini oder iPad Retina (iPad 4) fasst sich in der Auswahl zwischen zwölf verschiedenen Modellen zusammen, nicht mitgerechnet ist hier die Auswahl der angebotenen Farben. Ausserdem sind in dieser Auswahl weder das iPad 2 noch 3 enthalten.

Vorteile iPad Mini:

Der Vorteil liegt zuerst einmal darin dass es günstiger ist. Wer weniger für ein iPad ausgeben will, für den kann diese Wahl durchaus interessant sein. Das günstigste Angebot für ein iPad Mini (16 Gb) liegt bei 329 Euro. Man spart ca. ein Drittel des Preises im Vergleich zum Kauf eines Retina iPads. Allerdings besteht auch immer die Möglichkeit sich ein gebrauchtes Modell zuzulegen oder ein Ausstelungsmodel zu einem etwas günstigeren Preis zu kaufen. Wer seine Ausgaben klein halten will, für den ist das iPad Mini eine gute Wahl.

Davon abgesehen ist es sehr handlich und kann durch seine kleine Grösse perfekt in jede Tasche gesteckt werden. Allerdings sollte man es immer gut schützen, wer dazu mehr wissen möchte kann unter http://www.ipadzapp.de/10-elegante-hullen-ipad-mini/ nachlesen. Ein weiterer Vorteil des iPad Mini ist die Bedienung mit einer Hand, dies ist mit dem iPad Retina weniger einfach möglich. Und wenn Sie dann doch ab und zu ein grösseres Display bevorzugen, dann können Sie das iPad Mini einfach an Ihren HD Fernseher anschliessen und Ihre Filme und Videos auf Grossformat geniessen.

Das iPad Mini ist also ein „richtiges“ iPad. Es besitzt zwar nicht die gleiche Bildschirmgrösse wie das iPad Retina und der Prozessor ist weniger schnell, aber es ist das gleiche iPad-Erlebnis wie mit seinem grossen Bruder. Alle Apple Apps können benutzt werden und es besitzt zudem auch den Siri Assistenten.

Vorteile iPad Retina:

Grösser, schneller, stärkere Leistung. Worin besteht also das Interesse 170 Euro mehr für das iPad Retina auszugeben? Zuerst einmal darin dass das iPad Retina mit seinem 9,7 Zoll Bildschirm eine Auflösung besitzt die dem eines HD Fernsehers 1080p gleichkommt. Zu erwähnen sind desweiteren sein zwei Mal so starker Prozessor als auch eine vier Mal stärkere Grafik.

Im Grossen und Ganzen ist das Retina Tablet viel schneller als auch stärker, fähig mehr zu leisten. Das will nicht heissen dass das iPad Mini „lahm“ ist, allerdings gewinnt das iPad Retina klar hinsichtlich Performance.

Wer mit einem iPad arbeiten möchte, der ist hinsichtlich der Produktivität mit dem iPad Retina sehr gut bedient, gerade Apps wie Pages oder Numbers lassen sich auf dem Gerät besser nutzen, da der grosse Bildschirm z.B. beim Editieren von Dokumenten hier viel Spielraum lässt. Das iPad Mini mit seinem doch relativ kleinen Bildschirm kann wiederum sehr gut zum Lesen von Büchern oder zum Abspielen von Videos eingesetzt werden.

Wer seine Fotos oder Videos bearbeiten möchte der ist mit dem iPad Retina besser bedient. Wieder dient die Bildschirmgrösse dazu, das Bearbeiten von Fotos und das Erstellen von Videos zu erleichtern bzw. wird das Display durch seine hoche Auflösung sogar fast unentbehrlich.

Dank seines 7,9 Zoll Bildschirmes macht das Surfen im Web richtig Freude, denn es ist relativ selten nötig sich den Text heranzoomen zu müssen bzw. scrollen zu müssen. Alles passt aufs Display.

Wer mehr über iPad Tipps, Tricks und Apps zu erfahren möchte: http://www.ipadzapp.de
Dort finden Sie alles rund ums iPad.