Damit die Kündigung auch funktioniert


 

Heute sind Kündigungen an der Tagesordnung. In vielen Bereichen kommen neue Tarife hinzu und das kann am Ende Geld sparen. Das ist oft bei Verträgen für Strom, Gas aber auch bei Handyverträgen so. In diesem Bereich hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Auch das Verhalten der Kunden hat sich in letzter Zeit stark verändert. In der Vergangenheit haben viele Nutzer mit dem Handy nur telefoniert und einige SMS versendet. Heute gehen viele Leute über das Handy in das Internet. Die neue Technik macht das möglich. So wird auch ein anderer Tarif im Mobilfunk gesucht. Oft muss dann der bestehende Handyvertrag gekündigt werden. Aber an dieser Frage scheitern einige. An dieser Stelle müssen einige wichtige Dinge beachtet werden, damit die Kündigung auch richtig funktioniert.

 Im Internet befinden sich Portale und mit einem Klick gibt es wertvolle Informationen, wie eine Kündigung funktioniert. Die Kündigung eines Vertrages sollte erst unternommen werden, wenn die Auswahl eines neuen Anbieters schon feststeht. Dabei müssen die Angebote verglichen werden. Auch an dieser Stelle geht es mit einem Klick zu einem kostenlosen Tarifrechner. Heute sind die Tarife im Mobilfunk auf die Anforderungen der Kunden abgestimmt. Deshalb ist vorher einzuschätzen, welchen Anspruch sollte der Tarif erfüllen. Viele Anbieter im Mobilfunk bieten für die Neukunden attraktive Prämien. Auch hier kann ein Vergleich hilfreich sein. Die meisten Verträge besitzen eine Kündigungsfrist von drei Monaten. Die Kündigung sollte aber schon früher erfolgen, denn die Frist beginnt dann, wenn die Kündigung beim Anbieter eingegangen ist. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen mit Einschreiben und Rückantwort. Auch sollte der Anbieter diese schriftliche Kündigung bestätigen. Somit sind alle Voraussetzungen für eine Kündigung erfüllt.