Trachten sind immer im Trend


Schaut man sich Richtung Süden um, wird man feststellen, dass fesche Dirndl und Lederhosen jeden Tag getragen werden können. Lederhosen und fesche Dirndl trägt heute fast jeder, zu jeder Tageszeit und zu jedem Anlass. Die einstige Arbeitskleidung der Magd hat sich erhoben und ist zu einem netten Aushängeschild von einer ganzen Region geworden. Das Motto der heutigen Zeit lautet bei der Tracht, dass erlaubt ist, was gefällt. Dies trifft sowohl auf die außergewöhnlichsten Kombinationen vor, die man mit Rock und Strickjacke und Schürze vornehmen kann, ebenso auf die Varianten in Sachen Länge der Röcke und der Tiefe des Dekolletee.

Länge

Im Bezug auf die Rocklängen werden inzwischen Mini, Midi und klassisch lang bis 105 cm angeboten. Die gängigste Länge bei den langen Dirndl sind 98 cm, die selbst bei kleingewachsenen Frauen noch nicht ganz auf dem Boden schleifen. Alle diese Varianten können im Shop auf http://www.trachten-fashion.de erworben werden. Traditionell trägt die Frau ihr Dirndl mit Schürze, wobei diese nach einem ganz bestimmten Schema gebunden ist. Und zwar zeigt die Schleife den Beziehungsstatus an, den die Frau gerade innehat.

Bindung der Schleife

Für alle Männer ist dies die Informationen, die sie meist als einzige haben möchten, wenn sie eine Frau attraktiv finden, nämlich die ob die Frau bereits vergeben (verlobt oder verheiratet) oder noch Single ist. Nicht ganz eindeutig ist die Bindung der Schleife in der Mitte, weil dann nicht eindeutig zu identifizieren ist, ob die Frau geschieden oder verwitwet oder von Beruf Kellnerin ist. Tatsache ist: Jeden Tag Dirndl tragen ist etwas, was man aus Überzeugung macht.