Köln – Hauptstadt des Karnevalswahnsinns


Köln am Rhein ist eine Stadt, die etwas mehr als eine Million Einwohner hat und direkt am Rhein liegt. Gegründet wurde Köln von den Römern um die Zeit 50 n. Chr. Die Einheimischen nennen ihre Stadt liebevoll „Kölle“. Die Stadt hatte nach den Römern viele Herrscher, die alle ihrer Spuren in der Stadt hinterließen. Heute ist Köln eine der Rhein-Metropolen, die wirtschaftlich wichtig sind und auch im Bezug auf den Tourismus in Deutschland eine große Rolle spielen. Hierzu gehört vor allem der Kölner Karneval, deren Höhepunkt am Rosenmontag der Umzug durch die Straßen der Stadt ist.

Bauwerke

Zur 5. Jahreszeit zieht es sehr viele Menschen in die Stadt am Rhein, deren Wahrzeichen der Kölner Dom ist. Dieser ist aber nur eines von zahlreichen Gotteshäusern, die sich auf dem Stadtgebiet von Köln befinden. Viele der Gotteshäuser sind heute Wallfahrtsorte, außer von Katholiken und Protestanten, auch von anderen Religionen und Religionsgemeinschaften. Das Vorhandensein von so vielen Sakralbauten ist dem Umstand zu verdanken, dass Köln ab dem Mittelalter ein bedeutsames kirchliches und auch künstlerisches Zentrum war und bis heute ist. Heute ist die Stadt aus dem Grund so belebt, weil hier sehr viele wichtige Museen ihren Standort haben und Kunstmessen stattfinden. Außerdem verfügt Köln über eine lebendige Musikszene – quer durch alle Richtungen. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen auch die zahlreichen Rheinbrücken, die das Stadtbild von Köln prägen. Reich ist Köln auch an Grünanlagen, sprich Parks innerstädtisch und Forsten, die sich in den Außenbezirken befinden.

Kölner Klüngel

Wer nach Köln kommt, der spürt heute natürlich nichts mehr davon, dass einst in dieser Stadt zwischen Patriziern und Handwerkern bzw. zwischen Kirche und Bürgertum sehr große Gegensätze herrschte. Der Kölner Klüngel ist unter den Einheimischen aber immer noch allgegenwärtig im Alltag und macht sich auch in der Stadtpolitik bemerkbar.

Nachtleben und Shopping

Zu bieten hat Köln den Einheimischen und den Gästen ein sehr reges Nachtleben. Es gibt hier viele Bars, Clubs und Discos, Kinos und Theater. Der Bereich der Altstadt und um die Ringstraße und in Severin im Süden der Stadt findet man viele Möglichkeiten bis zum frühen Morgen zu feiern. Shoppen kann man in Köln am besten in der Hohe Straße, Breite Straße und der Schildergasse. Vorher noch schicke Schuhe für den Einkaufsbummel online kaufen? Finden Sie auf http://www.urbantrendsetter.de/passendes Schuhwerk.