Rost am Grill? So wirst Du ihn los!


Ein Grill ist Wind und Wetter ausgesetzt, weswegen es leider auch passieren kann, dass er früher oder später Rost ansetzt. Im ersten Moment wird Dein Impuls sein, ihn wegzuwerfen und Dir einen neuen zu kaufen. Doch das muss nicht sein. In der Regel lässt sich dieser nämlich ganz einfach und ohne viel Mühe entfernen, sodass er danach einfach weiter benutzt werden kann.

Eine einfache Anleitung um den Grill entrosten zu können, findet sich in jedem Haushalt. Das Zaubermittel nennt sich Alufolie und kostet nicht einmal zwei Euro, wenn Du in den Discounter gehst, falls Du keine zu Hause haben solltest. Damit die Reinigung auch klappt, müssen die rostigen Stellen in Alufolie eingewickelt werden. Umso strammer dies getan wird, desto besser ist das. Wichtig ist auch, dass keine Luft hineinkommen kann. Anschließend wird der Grillrost über die glühende Kohle gelegt. Jetzt kommt zwar etwas Grilllaune auf, aber Du möchtest ja putzen. Zehn Minuten muss es nun so hängen bleiben, bevor es zum Abkühlen zur Seite gelegt wird.

Ist er kalt geworden, muss die Alufolie nur abgezogen werden. Es gleicht fast einem Wunder, aber die Rostflecken sind nun nicht mehr da. Am besten reinigst Du das gute Stück jetzt noch einmal und schon kann es wieder benutzt werden. Diese Methode ist um einiges günstiger und weniger Zeit intensiv, als einen neuen Grill zu kaufen, wenn Du Rost entdeckt hast. Du und Deine Gäste werden sich sicher auch darüber freuen, denn so schmeckt das Grillgut gleich um einiges besser und Hygienischer ist es zudem auch.