Wellness – Joghurt oder Hotel?


Ob dort, wo „Wellness“ draufsteht auch immer „Wellness“ drin ist, hängt sicherlich vom Nutzer dieser Angebote selbst ab. Denn wer Wellness genießen kann, der bekommt auch die gewünschte Erholung. Es ist schon erstaunlich wie unterschiedlich die Angebote sein können, die unter diesem Begriff vermarktet werden. Ein Wellness-Joghurt und ein Wellness-Hotel sind nun wirklich zwei gänzlich unterschiedliche Sachen. Und doch: Wenn der Mensch beides genießen kann, dann spricht auch nichts dagegen, wenn die Angebote unter dem Begriff „Wellness“ vermarktet werden. Ein Hotel hat natürlich die besseren Chancen, dem Nutzer das gewünschte Unstressing zu bieten.

Denn ein Urlaub ist immer schon gut geeignet dafür, etwas Abstand zum Alltag zu finden. Das ergibt sich schon alleine durch die räumliche Distanz. Und aus der räumlichen Distanz kann dann auch eine mentale Distanz werden. Und dann laden sich auch die Akkus des Menschen wieder auf. Es entstehen neue Kreativität und neue Perspektiven für das Dasein nach dem Urlaub. Und was kann sich ein Arbeitnehmer schöneres wünschen als ein gut erholter Mitarbeiter, der gerade aus dem Wellnesshotel kommt. Wenn Sie nach einem Wellnesshotel im Allgäu suchen, dann bietet sich der Hanusel-Hof an. Einen ersten Blick in dieses Wellnesshotel können Sie hier werfen: https://www.hanusel-hof.de/wellness/. Denn zu den schönen Landschaften im Allgäu gesellen sich im Hanusel-Hof auch Angebote aus dem Bereich der Kosmetik, der Massage und natürlich der Saunabesuch. Und wenn es Ihnen dann noch gelingt, Ihr Handy auszuschalten, auf den Laptop oder den Tablet-PC als Mitreisende zu verzichten, dann ist es gar nicht so schwer, aus Ihrem Urlaub im Allgäu einen regelrechten Wellness-Urlaub zu machen. Sie werden spüren, wie die Anspannung in Ihnen zurückgeht und wie sich ein wohliges Gefühl in Ihrem ganzen Körper ausbreitet. Und dann wissen Sie auch endlich, was der Begriff „Wellness“ für Sie bedeutet.