Was Bilder an der Wand erzählen


Ein Bild sagt mehr, als viele Worte. Dieses Motto hat bei den unterschiedlichsten Medien seine Gültigkeit: So etwa beim bewegten Bild. Ein Off-Sprecher erzählt die Fakten, aber alles was berichtet wird, kann durch das Bild illustriert werden. Oder auch auf einer Webseite: Reine Textwüsten sind nicht gut zu lesen. Wenn sie durch ein kleines Bild aufgelockert werden, dann steigt die Chance, dass der Leser bei der Sache bleibt. Und natürlich auch in der Kinderliteratur: Die meisten Kinderbücher haben Illustrationen. Bei den Bilderbüchern steht das Bild sogar im Vordergrund. Kein Wunder, sie richten sich ja auch an junge Menschen, die noch nicht lesen können.

Aber sie können sich die Bilder ansehen und eigene Geschichten daraus formen. Und wenn dann auch noch die Mama in der Nähe ist, um die kurzen Textpassagen vorzulesen, dann wird das Bilderbuch zu einer runden Sache. Bilder an der Wand können natürlich auch ihre Geschichten erzählen. So wie die Foto-Leinwandbilder von https://www.bestforhome.de/. Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, wie die Bilder an der Wand im Verlauf der Zeit unsichtbar werden? Genau wie die Aussicht, die Sie jeden Tag beim Blick aus dem Fenster erleben. Das Panorama ist immer noch vorhanden, aber Sie nehmen es nicht mehr so bewusst wahr. Und doch würde etwas fehlen, hinge das Bild nicht an der Wand. Natürlich gibt es immer die Möglichkeit, etwas frischen Wind in die Räume zu bringen, indem ein neues Bild aufgehängt wird. Aber Bilder erzählen auch Ihren Gästen eine Geschichte. Und jeder Mensch, der es betrachtet, wird eine etwas andere Geschichte erleben. Und ein Bild sagt auch viel über Sie aus. Warum haben Sie sich genau für dieses Wandbild entschieden? Was ist Ihre persönliche Nähe zu diesem Bild? Wenn Sie diese Fragen beantworten, dann erzählen Sie von Ihrer ganz persönlichen Geschichte.