Geld sparen und Geld verdienen


Nicht nur Unternehmer brauchen ein Gefühl für Finanzen. Wir alle haben unser Bankkonto, das auch bei ungeplanten Ausgaben immer noch gewisse Mittel im Ärmel haben sollte. Denn allen Versicherungen zum Trotze ist das Leben nicht vollständig planbar. Das wäre ja auch ein regelrecht langweiliges Leben. Und so gibt es immer wieder Überraschungen, die sich auch auf unsere Finanzen auswirken können. Das können unerwartete Reparaturen am Haus oder am Auto sein, medizinische Notwendigkeiten, die nicht von der Krankenkasse bezahlt werden und so vieles mehr. Doch wie kommt es eigentlich, dass auf dem Bankkonto mancher Menschen immer genug Mittel verfügbar sind, andere sehen immer nur rote Zahlen? Solide Finanzen machen sich auf der Einnahmenseite und auf der Ausgabenseite bemerkbar.

Im Idealfalle sind die Zahlen auf der Einnahmenseite am Ende des Monats höher als die Ausgabenseite. Der erste Schritt zu einem soliden Privathaushalt ist die Bewusstmachung der eigenen finanziellen Situation. So wie die Einnahmen und Ausgaben früher bei einer beliebten TV-Show auf eine Tafel geschrieben und dann gegengerechnet wurden, so können Sie mal einen Kassensturz auf einem Blatt Papier niederschreiben. Welche Ausgaben lassen sich reduzieren? Wie ist die Einnahmenseite zu verbessern? Viele Tipps zu beiden Seiten der Medaille finden Sie auf dem Finanz-Newsportal. Es gibt nicht nur die Möglichkeiten bei den Versicherungen oder beim Handyvertrag Geld zu sparen, auch Zusatzverdienstmöglichkeiten warten auf Sie, Ihre Einnahmen zu mehren. Und das ist nicht immer notwendigerweise mit viel Arbeit verbunden. Es gibt auch das sogenannte „passive Einkommen“. So gibt es etwa Geschäftsmodelle, mit Landingpages einen kleinen (oder größeren) Nebenverdienst zu erzielen. Beim Finanz-Newsportal werden Konzepte vorgestellt, die schon in der Vergangenheit zum Erfolg geführt haben. Und was bei anderen Menschen funktioniert hat, das kann natürlich auch bei Ihnen funktionieren.